Stuhltest zum Nachweis von "Tumor M2-PK"

Beim Tumor M2-PK Stuhltest handelt es sich um einen Test, der nicht nach verstecktem Blut im Stuhl sucht, sondern ein für Krebs typisches Enzym im Stuhl nachweisen kann. Dieses Enzym heißt "Tumor M2-PK" und kommt im bösartig veränderten Gewebe von verschiedenen Krebsarten in größerer Menge vor – darunter auch bei Darmkrebs oder bösartig veränderten Darmpolypen.  Der Test erkennt ebenso Patienten mit akut- und/oder chronischentzündlicher Erkrankung wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn, bei denen ein erhöhtes Risiko für Darmkrebs besteht. Kernstück ist die Bestimmung des Enzyms Tumor M2-PK™ in Stuhlproben.
Sie können den Test selbständig zu Hause durchführen. Dazu sammeln Sie eine erbsengroße Stuhlprobe  in dem  Behältnis und bringen dieses dann in die Praxis.
Die Probe wird dann zur Auswertung an ein Labor, wo der Stuhl auf das Enzym Tumor M2-PK untersucht wird, weitergeleitet.
Der Test lässt sich ohne spezielle Diät durchführen. Es gibt keine falsch-positiven Ergebnisse durch unspezifische Blutungen wie etwa Hämorrhoiden. Auch nicht blutende Polypen und Darmtumoren werden erfasst. Eine einmalige Messung einer winzigen Stuhlprobe ist ausreichend. Eine spezielle vorherige Diät wie beim Okkultbluttest ist nicht erforderlich.